19. März 2019: DEUTSCH LAND IN DER ZEIT TERSTEEGENS

Veröffentlicht von

Vortrag „Deutschland in der Zeit Tersteegens – politische und religiöse Lebenswelt(en)“ von Prof. Christoph Kampmann (Marburg)

Dienstag, 19. März, 18.30 Uhr
Petrikirchenhaus,
Pastor-Barnstein-Platz 2,
45468 Mülheim an der Ruhr

Leben und Werk Tersteegens sind vor dem Hintergrund seiner politisch-religiösen Lebenswelt zu verstehen. Beschaulich und friedlich war sie nicht. Auseinandersetzungen zwischen den Konfessionen standen in engem Zusammenhang mit anderen politischen Konflikten. Das galt gerade in dem politisch wie territorial sehr engmaschigen und buntscheckigen Raum an Niederrhein und Ruhr. Zugleich aber war es auch die Zeit eines Neuaufbruchs, an dem Tersteegen wesentlich beteiligt war.

Auf Einladung des Freundes- und Förderkreises Heimatmuseum Tersteegenhaus wird Professor Christoph Kampmann den Vortrag halten und einen Überblick über zentrale Strukturen sowie politische und religiöse Entwicklungen der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts geben. Professor Kampmann ist in Bochum geboren und lebte in seiner Jugendzeit in Mülheim an der Ruhr. Seit 2003 hat er den Lehrstuhl für Geschichte der Frühen Neuzeit an der Philipps-Universität Marburg.

EINTRITT frei